Bundeswehr (BFD)

Ehemalige Soldaten können nach ihrer Wehrdienstzeit durch den Berufsförderungsdienst (BFD) die Gelegenheit nutzen Lehrgangsgebüren für Weiterbildungen und die Wiedereingliederung in die Wirtschaft übernhemen zu lassen.

 

So bietet sich den Soldaten die Gelegenheit am "Zahn der Zeit" zu bleiben und nach ihrer Wehrdienstzeit den Anschluss zu finden.


Gefördert werden neben Erst- und Zweitausbildungen und den vorberufsspezifischen Weiterbildungen auch Schulabschlüsse, das Erlernen einer Fremdsprache, Wirtschafts- und Technik-Lehrgänge, aber auch Kurse zur Verbesserung der Allgemeinbildung.

Bedingung für die Gewährung eines Zuschusses ist eine vorhergehende Beratung durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr.
Der BFD prüft Ihren Antrag und erstellt einen Förderungsplan, der ganz auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten ist.

 

Hierzu müssen Sie das persönliche Gespräch mit Ihrem BFD-Berater vor Beginn der Maßnahme suchen.